SPD Weil und Haltingen

 

PRESSEMITTEILUNG

Veröffentlicht in Kreistagsfraktion

Sprachheilschule im Landkreis Lörrach

Die Kreistagsfraktion der SPD hat sich in ihrer Sitzung vom 26.September sehr eingehend mit den Zukunftsfragen der Sprachheilschule im Landkreis befasst.

In dem intensiven Austausch zu den pädagogischen Erfordernissen für Grundschulkinder mit einem sonderpädagogischen Bildungsanspruch im Bereich Sprache, zeigten Frau Schulamtsdirektorin Walz, Rektor Brauer und Konrektorin Kilb auf, wie die notwendige Qualitätsentwicklung in einem Sonderpädagogischen Bildungs-und Beratungszentrum an einem Standort erfolgen kann und sollte.

 

Die Aufgaben der sonderpädagogische Fachkräfte liegen dabei im Unterricht in der Schule selbst und in inklusiven und kooperativen Angebotsformen, sowie in vielfältigen weiteren Aufgaben in der vorschulischen und schulischen Mitwirkung in Kindergärten und Schulen im ganzen Landkreis.

 

In der weiteren Schulentwicklung sind Formen der individuellen und differenzierten Förderung im Unterricht eine zentrale Voraussetzung dafür, jedem Kind in seinem Lernniveau und Fortschritt entsprechen zu können, um den Übergang entweder in die Grundschule bereits nach 2 Jahren oder in eine entsprechende Schule im Sekundarbereich passgenau zu sichern.

 

Der zunehmende Bedarf an einem Ganztagesangebot auch an der Sprachheilschule, das über den derzeit nur einen Nachmittag hinausgeht, wird als weitere wichtige Zukunftsaufgabe gesehen.Für diese Entwicklungsaufgaben braucht es personelle, räumliche und sächliche Voraussetzungen und Strukturen, die an einem Standort deutlich gesicherter gewährleistet werden können.

 

Nach den Erfahrungen der Schule ist für die Eltern nicht die Fahrt zum Schulort maßgeblich in ihrer Entscheidung, sondern die gesicherte Qualität im Unterrichtsangebot.

 

Die Besichtigung des Standortes in Zell zeigte eindeutig, dass auch mit Investitionen in diesem Gebäude dem aufgezeigten Bedarf nicht entsprochen werden kann.

Die Fraktion teilt nach dem sehr eingehenden Gespräch diese Einschätzung und setzt sich klar für die Lösung an einem Standort ein.

Der Standort Maulburg für den Neubau eines „SBBZ-Sprache“ im Landkreis macht durch die Synergieeffekte mit der Helen-Keller-Schule, sowie z.B. auch in der Schülerbeförderung Sinn.

 

Die Fraktion erkennt einerseits umgehenden Handlungsbedarf für Schritte zu einem Neubau und sieht das Provisorium einer Interimslösung in Hausen kritisch und nach Möglichkeit zu vermeiden. Fraktionsvorsitzender Klaus Eberhardt will nun in den weiteren Beratungen darauf drängen, seitens des Landkreises gleich auf eine endgültige Zusammenführung der Sprachheilschule am Standort Maulburg hinzuarbeiten. Der Standort ist für die Gesamtabdeckung des Landkreises ideal und gut zu erreichen. Provisorischen Lösungen erteilt die SPD eine Absage.

 

K. Eberhardt

Fraktionsvorsitzender

 

 

Homepage SPD KV Lörrach

Jetzt Mitglied werden

 

Rainer Stickelberger

 

Terminkalender

Alle Termine öffnen.

14.12.2018, 18:00 Uhr KV-Lörrach, Weihnachtssitzung,

Alle Termine

 

Stoppt den Hass